Mittwoch, 17. November 2010

°° Käferinvasion °°

... nein, leider nicht die aus Blech sondern die kleinen krabbelnden Gesellen. Diese kleinen Bioinvasoren habe ich soeben in Tochterkinds Zimmer am oberen Fensterrahmen entdeckt.

Der Asiatische Marienkäfer ist ursprünglich in Ostasien beheimatet. Er wurde zur biologischen Schädlingsbekämpfung gezüchtet und ab etwa 1980 in den USA und später auch in Europa zum Schutz von Zier- und Nutzpflanzen vor Blattläusen eingesetzt. Die Käfer haben aber eine Reihe negativer Erscheinungen bewirkt. Sie verdrängen die einheimische Marienkäferfauna und bilden zum Teil große Schwärme, die zum Überwintern in Gebäude eindringen und dort sehr lästig werden können. In Deutschland tritt der Asiatische Marienkäfer seit einigen Jahren auf und dringt aus Richtung Frankfurt (Main) und Hamburg weiter nach Süden und Osten vor. Inzwischen gibt es Nachweise aus fast allen Regionen Deutschlands. Quelle: Insektenbox

Nun, tut mir ja leid, aber IHR müßt raus! Wie man sieht, haben die auch schon einiges "hinterlassen" in ihrer Kuschelecke.


... und es heißt auch, die Rahmen selber zu kontrollieren, ... folgende Bilder sind von einem "befallenen" Fenster!





Diese Invasion, hat nichts mit Unsauberkeit oder ähnlichem zu tun, die Insekten suchen sich nur ein warmes Plätzchen zum überwintern, denen ihnen unsere Fensterrahmen wohl zu bieten scheinen.

°°

Kommentare:

marinasoap hat gesagt…

Schmeiß sie raus. Wer unsere Marienkäfer platt macht, der muß damit rechnen den Winter über zu frieren. Also, raus damit.
P.S. danke fürs trösten.
LG Marina

Andrea hat gesagt…

Die Bilder sind ja der Wahnsinn, Danke für Deine Aufschlussreiche Erklärung.

Liebe Grüße Andrea

Marlies hat gesagt…

Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii du solche hatte meine Tochter im Sommer auf dem balkon . aber sie mussten sie wegmachen das hätte eine halbe Invasion gegeben die werden ja immer mehr und mehr. plötzlich hast sie im ganzen haus. Ganz liebs Grüessli marlies

Maschenerie hat gesagt…

Eigentlich befand man ja Marienkäfer immer als etwas ganz tolles. Als Kinder haben wie sie stundenlang auf unseren Fingern rumkabbeln lassen. Aber diese asiatischen Verwandten sind - mit Verlaub - sogar ziemlich hässlich. Wahnsinn in welchen Massen die auftreten. Schmeiß sie raus - recht so.
LG Sabrina

verflixt-zugenäht hat gesagt…

OOOOhhhh ja, schnell weg damit, das sieht ja schon fast "ekelig" aus! LG, Manu

Angel-Isis hat gesagt…

Das sind ja echt viele! Und das sieht auch nicht sehr schön aus...vor allem die "Hinterlassenschaften". Gegen einzelne Überwinterungsgäste hätte ich nichts, aber das sind eindeutig zu viele. Hast du sie mal gezählt?

LG
Carmen

schweizergarten hat gesagt…

Oje, auch bei uns sind die asiatischen eingewandert. Allerdings habe ich im Haus noch keine entdeckt. Sie verdrängen nicht nur den einheimischen, sondern verderben auch den Wein!
Die Winzer können nicht jeden einzelnen von den tRauben ablesen, doch nur schon einige davon in der Presse verderben mit ihrem bitteren Geschmack den Wein...bäh...da trink ich dann halt Bier!
LG Carmen