Montag, 2. Januar 2012

°° Das Buch der Bücher, ... °°

... habe ich mir heute in der Stadt gekauft. Und mit dem Lesen der Bibel, in einer verständlichen Form, erfülle ich mir selber einen Wunsch bzw. einen Vorsatz, den ich mir schon länger vorgenommen habe. Auf der Suche nach einer lesbaren Version, hat mir eine gute Freundin geholfen. ♥lichen Dank nochmals an dieser Stelle!
 * ~ ♥ ~ *

Kommentare:

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Eine wunderbare Ausgabe! Ich habe als Theologin natürlich viele verschiedene Übersetzungen zuhause, und die "Hoffnung für alle" gefällt mir auch sehr. Allerdings kommt meine Variante nicht in so einem schicken Einband daher!
Viele Grüße
von
Mara Zeitspieler

Gisela hat gesagt…

Liebe Pupe, ich hoffe, Du bist mir nicht böse, wenn ich die Urheber der Zitate, die Du verwendet hast, berichtige:

"Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.”

Friedrich Engels (1820-1895)
***

"Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!"

Theodor Körner 1791-1813
***
Es ist mir aufgefallen, weil die Worte niemals von Schiller hätten sein können.

Die Bibelausgabe, die Du gewählt hast, kenne ich nicht. Ich lese am Liebsten in der Züricher Bibel, weil ich den alten Sprachklang liebe.

Ich wünsche Dir viel Freude an Deiner Lektüre und danke Dir herzlich für Deinen Kommentar zu meinem Post.

Für 2012 wünsche ich Dir alles Gute!

Herzliche Grüße, Gisela

Casa del cuore hat gesagt…

Liebe Pupe, dein Post hat mich sehr gefreut. Du hast dir einen interessanten Vorsatz genommen. Der Einband sieht wunderschön aus. Ich lese auch gerne in dieser Übersetzung. Auch die Elberfelder Übersetzung sagt mir sehr zu. Unser Sohn ( 7jährig)hat zu Weihnachten seine erste Bibel ( Hoffnung für alle) erhalten und ist mächtig stolz darauf. Er ging gleich in sein Zimmer und las die Geschichte von Königin Esther nach. Ich wünsche dir viel Freude, Wegweisung und Ermutigung... gerade auch durch dieses Buch und dass Gott persönlich in dein Herz spricht.

Herzlichst
Mela

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Liebe Pupe!
Dein Jahresrückblick ist ja der Hammer! Du warst ganz schön fleißig!
Ich wünsche Dir für das neue Jahr alles Liebe und Gute, Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, viele tolle Ideen, die Du mit uns teilst ;-), viel Motivation, sie umzusetzen, viel Freude am Bloggen und dass viele Deiner Wünsche in Erfüllung gehen. Nicht alle, denn es sollen noch Träume übrig bleiben :-)
Ganz liebe Grüße
Melanie

erdbeerdiamant hat gesagt…

Ich musste total lachen, als ich deinen Kommentar gelesen habe :)) :))
*Gelsenkirchener Barock* noch nie vorher gehört! Ich weiß, noch sehen sie schrecklich aus, aber bald nicht mehr. Der Zeitplan ist genaustens durchgeplant.
Dein Jahresrückblick und die Statistik sind beeindruckend, und so schöne Socken - da werde ich schwach.

Einen guten Start wünsche ich dir leibe Pupe,

bis bald

Livs House No 5 hat gesagt…

Liebe Pupe,
oh ja, eine schöne Ausgabe ist das.
Ich wünsche Dir eine gute Zeit beim Lesen und Stöbern und Entdecken :).

Und ich wünsche Dir noch ein ganz frohes und gesegnetes Jahr 2012.

Lieb grüßt Dich Gisa.

Mum kreativ hat gesagt…

Das ist aber ein schöner Einband an deiner "Hoffnung für alle". Da macht das "Zurhandnehmen" und Lesen bestimmt doppelt Freude. Die wünsche ich dir bei jedem Lesen und überhaupt im neuen Jahr!
LG von
Claudia, einer neuen Leserin :)

Andrea hat gesagt…

Ich nehme an es ist die Übersetzung "Gute Nachricht", ich mag sie wegen ihrer leicht verständlichen und keineswegs verstaubten Redewendungen.
Die Bibel in gerechter Sprache ist auch sehr interessant.
Übrigens kennst Du Dickerchen oder Petzis zur Resteverwertung von Wolle?

LG Andrea

Andrea hat gesagt…

Öhäm, wer lesen kann ist klar im Vorteil.. Hoffnung für alle...klar.

Herz-und-Leben hat gesagt…

Meinen Kindern schenkte ich auch mal eine Bibel in heutigem Deutsch, da sie Probleme mit der alten Ausdrucksweise hatten. Ich selbst lese die Bibel lieber im Original bzw. die gute alte Luther-Bibel.

Liebe Grüße
Sara

Biene hat gesagt…

Ich habe auch diese Übersetzung!
Darin liest man doch viel lieber, als in den alten Übersetzungen.

Viel Freude damit!

Biene

PS: dein Einband ist klasse!!!

Klaus Neuwirth hat gesagt…

Hallo Pupe,

darf ich dies schöne Bild verwenden?

In Jesu Liebe verbunden
Klaus

www.start.guteswort.com

Klaus Neuwirth hat gesagt…

Oh, ich vergass, ich meine das Bibelherz. :-)