Montag, 18. Januar 2010

°° Lebens - Träume II °°

Ja, vielleicht liegt es auch ein bischen an dem neuen Lebensjahrzehnt, das ich an meinem letzten Geburtstag im vergangenem Mai begonnen habe. Irgendwo, hat man zwar schon einiges erreicht - dazu zähle ich auf jeden Fall meine zwei gesunden Kinder, das Eigenheim (auch wenn das nicht immer leicht ist ;) ) & man hat eine Arbeit.

Was mir, sagen wir mal auch noch im Geiste herumspuckt, ist das ich beruflich gerne nochmals einen Neuanfang wagen möchte. Leider fängt die Schwierigkeit schon damit an, das nur eine Ausbildunsstätte in der nächsten Nähe - und das sind schon 50km einfach - entfernt ist ... und naja, das huuunderte Bewerber auf 30 Plätze kommen!!! Es handelt sich hierbei um den Beruf der Hebamme, den man in Bamberg am Klinikum erlernen kann!

Ich bin ja examinierte Krankenschwester und hatte auch einen Einsatz im Kreissaal. Schon da habe ich gemerkt, das liegt mir - das hätte mir auch gefallen. ... hätte, weil man ist ja "vernünftig" macht die Ausbildung fertig, die man begonnen hat, ... und jetzt sitzt man da, mit 30 Jahren, hirnt herum und denkt darüber nach, seinem Leben nochmals eine Wendung zu geben!

Hm, vielleicht gehört es nicht so öffentlich auf einem Blog gemacht, aber es war schön, eure Meinungen dazu zu lesen! ... zu wissen, das es mir nicht nur allein so geht. Danke dafür!

Kommentare:

.BitterSüss. hat gesagt…

hej Pupe,
auf jeden Fall solltest du deinem Wunsch folgen, so du die Möglichkeit dazu hast.
Schon allein, um zu verhindern, dass in einigen Jahren der Gedanke zusammen mit einem "ach, hätte ich es doch bloss getan" zurückkehrt. Der Beruf der Hebamme ist mit Sicherheit ein enorm erfüllender Beruf.. oder BERUFUNG.. und genau diese scheint dich ja heimzusuchen.
liebe Grüsse K.

Nähmaus - Angie´s Nähstübla hat gesagt…

Hallo Liebes,
wer nicht wagt, der nicht gewinnt, heißt es.
Und da liegt was Wahres drin! Wenn du es nicht versuchst, wird es dir immer im Kopf rumspuken.
Trau´dich, geh´ran an die Sache und bewerbe dich!
Ich drücke dir die Daumen!
lg
Angie
:-)

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Besteht denn nicht die Möglichkeit, bei einer Hebamme ein wenig mitzuarbeiten? Nur, um Dir da endgültig sicher zu werden, ob oder ob nicht.