Samstag, 5. Juni 2010

°° Vorgarten-Bilder °°

~ der Blick ins Wäldchen heute Morgen um 7h ~

~ Vorgarten im 1. Frühjahr nach dem Einzug ~

~ weiße Akelei neben der Erika (die bald rausfliegt aus dem Beet) ~

~ re. neben der Haustür Lavendel, Farn, Steppenkerze ~

~ Pfingstrose, Heuchera, Akelei ~

~ ist die Farbe nicht der Knaller ~

~ li. neben der Haustür, der Fächerahorn ~

~Pfingstrose, die Hortensie, sieht man leider schlecht, um sie herum, habe ich Geranium gepflanzt. Der Buch ist zur Kugel geschnitten, aber durch das Hornkraut nicht richtig zu erkennen. Das "Zäunchen" weil sonst unser 30kg Hund nicht die Kurve bekommt und dort reintrampelt. Die Einfahrt soll/muß noch gemacht werden. Wenn es klappt noch dieses Jahr. Dann bekomt auch der Fächerahorn seinen neuen Platz. ~


~ Akelei mit Flockenblume ~

... aber zuerst auch ein Bildchen, das ich heute Morgen um 7h aufgenommen habe. Also die Sonne gerade hinterm Wäldchen rumgekommen ist! Dann scheint sie eine ganze Weile in den Vorgarten, den ich euch heute gerne zeigen will.
Leider ist es im Vorgarten, noch lange nicht so, wie ich es gerne hätte! Aber es ist auf jeden Fall grüner und bunter geworden, seit dem Einzug in das Haus/Garten. :)

Gerne hätte ich es - trotzallem - etwas ordentlicher! Den Busch neben der Haustür, habe ich letztes Jahr um 2/3 zurückgeschnitten, da er von unter verkahlt gewesen ist. Schon jetzt, wächst er buschiger wieder nach. Die Waschbetonplatten würde ich gerne gegen einen anderen Wegbelag austauschen, bzw. in Bruchstücken andersherum legen. etc.pp!!! :))


Kommentare:

Station88 hat gesagt…

Liebe Pupe,ich finde es schön wenn ein Garten nach und nach wachsen darf.Als wir hier vor 18 Jahren eingezogen sind waren wir noch Mieter,also in unseren Möglichkeiten auch beschränkt.Im Laufe der Jahre und auch als Hausbesitzer wurden dann so nach und nach Strukturen gelegt.Wichtig fand ích immmer :Kein Plastik,Beschränkung auf wenige Materialien und wenn´s geht Naturstein,wenig Beton!und abgestimmte Farben.Bei uns war es dann:Taubenblau und Weiß,Mosaik in Blautönen,Zink,Granit in kleinen Mengen und Vintage-Sandstein aus unserer Gegend.Das Konzept gefällt mir bis heute.Die Pflanzen und Blüten durfen auch mal bunter,allerdings gibt es so gut wie kein helleres Rot und Gelb auch eher nur im Frühling oder punktuell.Hört sich jetzt streng an,aber so ganz eng halt ich mich auch nicht immer daran.Es muß halt harmonisch wirken.
GGLG Astrid

Pupe*s Fadenkreuz hat gesagt…

@Astrid, Danke für Deinen Besuch!
Ich habe ja auch ein Konzept! ;)
FARBE Rosa (war irgendwie schon vorrangig vorhanden im Garten), Weiß und die Gegenfarbe Gelb.
WILDROMANTISCH

Oh, Sandstein liebe ich auch! Möchte ich auch gerne haben!!!

Manjas-Kleine-Welt hat gesagt…

Das schaut aber sehr schön aus bei dir.

LG Manja

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Du bist doch auf einem guten Weg. Ich mag üppige Vegetation, einen Mischmasch aus gewollten Pflanzen und solchen, die sich den Lebensraum einfach nehmen.